Über Think3DDD

Gründung von Think3DDD

Wir haben die Think3DDD GbR im Oktober 2016 gegründet, jedoch haben wir uns schon vorher mit 3D-Druck und Man­schetten beschäf­tigt. Schon im Januar 2015 begann die erste Ent­wick­lung einer Man­schette. Der Hund Murphy vom 3D-Druck Shop Inhaber Mario Zingel hatte sich nämlich das Unterbein durch einen Biss gebrochen. Darauf hin ent­wi­ckelte Mario Zingel eine erste Man­schette für seinen Hund — die erste VET orthi. Durch die gute Bekannt­schaft mit ihm durch andere 3D-Druck Projekte und durch das För­der­pro­gramm “Lab2Venture” kam es im September 2015 zu dem Auftrag die Man­schette und deren Anpassung weiter zu ent­wi­ckeln. Dadurch entstand die Idee ein Start-Up im Bereich 3D-Druck zu gründen.

Wei­ter­ent­wick­lung von Think3DDD

Im März 2017 erhielt das Projekt zur Stütz­man­schette den 2. Platz beim Lan­des­wett­be­werb “Jugend forscht” Berlin. Doch damit hört unsere Ent­wick­lung der Orthese natürlich nicht auf. Wir ver­bes­sern die Man­schette immer weiter für die Veterinär- (VET orthi) und Human­me­dizin (Orthimale). Hinzu kommt, dass wir auch jeglichen anderen 3D-Druck und 3D-Scan Service anbieten. Im August 2017 haben wir in einen größeren und besseren 3D-Drucker sowie in einen eigenen 3D-Scanner inves­tiert. Dadurch können wir unter Anderem eine bessere Qualität und eine schnel­lere Lieferung von 3D-Modellen anbieten. Unseren Geschäfts­mo­dellen haben wir durch zwei “IdeaHubs” im Jahr 2017 neuen Wind gegeben und sind somit bestens für die nahe Zukunft gewappnet.

Leit­li­nien von Think3DDD